Sie sind hier: Startseite

1990 erwarb ich meine erste Laika, Gaja von der Fuchshütte, eine russisch-europäische Hündin. Ich trat dem Laika Club bei, der sich im selben Jahr gegründet hat. Nach bestandener Prüfung und Zwingerschutz für den “Rothsteiner Felsen” stand der Laikazucht nichts mehr im Weg. Daraufhin vielen drei russisch-europäische Würfe mit unserer Hündin Gaja. Ab 1994 hatten wir die erste westsibirische Laika und sind bis heute aus optischen Gründen dabei geblieben. Da mein erster Jagdhund ein Cocker Spaniel war musste ich mich mit den Laikis auf eine neue Art zu jagen einstellen. Besonders die aktive Jagd auf Schwarzwild hat bei uns einen hohen Stellenwert. Seit mehr als 20 Jahren schätze ich ihre Gesundheit, ihre Verbundenheit zu uns und ihre Intelligenz beim jagen und im Alltag. Der Zwingername ist aufgrund eines Roten Felsen entstanden, der sich in unserem kleinen Ort Rothstein befindet.